milcheiweißfrei – was bedeutet Milcheiweißfrei


Milcheiweißfrei – Milcheiweiß ist das in der Milch enthaltenen Eiweiß. Es besteht zu 80% aus Kasein und zu 20% aus Molkeprotein. Eine Milcheiweißallergie wird häufig mit einer Laktoseintoleranz verwechselt. Die Erkrankungen ähneln sich, haben aber verschiedene Ursachen. Auslöser einer allergischen Reaktion sind Kasein,ß-Laktoglobin, a-Laktoglobin, Rinderserum Albumine, Laktoferrin und Immungloboline. Kuhmilch ist mit anderer Tiemilch wie Ziegenmilch, Schafmilch, Yakmilch, Stutenmilch usw. eng verwandt. Daher sind auch diese Milchen für Allergiker nicht geeignet. Die Diagnose einer Milcheiweißallergie ist recht aufwendig und erfordert die Mitarbeit des Patienten. Dazu gehört ein ausführliches Anamnesegespräch, akurat geführtes Ernährungstagebuch, Pricktest, Rasttest, milchfreie Diät mit anschließender Provokation. Als Therapie gilt es hier Milcheiweiß konsequent zu vermeiden. Selbstverständlich kann auch eine Hyposensibilisierung probiert werden. Hierbei wird den Patienten eine stetig steigende Dosis Milch verabreicht. Erst in der Verdünnung 1:100 bis 1:10 bis eine Menge von 250ml erreicht ist. Ist die Hyposensibilisierung erfolgreich sollte jeden Tag Milch getrunken werden, da sonst der Gewöhnungseffekt wieder verloren geht. Ist eine Milcheiweißfreie Ernährung für einen Säugling wichtig, geht das nur über die stillende Mutter. Die Mutter muß sich strikt Milcheiweißfrei
ernähren, damit sich in der Muttermilch kein Milcheiweiß findet. In
regelmäßigen Abständen sollte jedoch geprüft werden, ob die Allergie
noch vorhanden ist.

Hier finden Sie unsere milcheiweißfrei Reformwaren

Zeige 1–10 von 56 Ergebnissen